Studienfahrt der Q12 nach Cannes

Schon zum zweiten Mal war das Ziel unserer Studienfahrt das sonnige Südfrankreich, es ging direkt an die Côte d’Azur! Das „Beverly Hills“ Frankreichs ist auf der ganzen Welt für seine Nobelherbergen, Casinos, Luxusyachten bekannt - Namen wie Monaco, Cannes, Saint Tropez und Nizza sind der Inbegriff der mondänen Côte d’Azur und ziehen jährlich Millionen von Touristen an… Und so machten sich dieses Mal 39 Schülerinnen und Schüler der Q12 sich mit den Lehrkräften Sabine Berrada, Carolin Gehrsitz und Johannes Stumpf auf, um hier eine abwechslungsreiche Woche zu verbringen: Stadtbesichtigungen standen ebenso auf dem Programm wie Einblicke in das provenzalische Leben. Sich am Strand des azurblauen Wassers bräunen, an den von Palmen und Yachten gesäumten Uferpromenaden der französischen Riviera flanieren oder die wundervolle Landschaft mit verträumten Dörfern im Hinterland der Provence mit seinen Lavendelfeldern oder Olivenhainen genießen: die Côte d‘Azur bietet all dies. Nach einer langen Fahrt konnten wir unsere bewährte Unterkunft, das Hotel Ibis Budget im Zentrum von Cannes beziehen; in Erinnerung bleiben wird uns sicherlich das Rangiermanöver unseres Busfahrers Klaus, der wahre Millimeterarbeit leistete, um zum Hotel vorfahren zu können: hupende, entnervte und laut schimpfende Franzosen hinter ihm! Mit der tatkräftigen Unterstützung einiger Schüler wurden einige Autos zur Seite gehoben - und wir waren endlich am Ziel! Der Direktor des Hotels war zwar nahe am Nervenzusammenbruch, aber ansonsten konnte eine erlebnisreiche Woche in der Provence eingeläutet werden: So durften wir am ersten Tag das besondere Flair von Cannes genießen, auf der berühmten Croisette flanieren, die ersten Fotos auf dem roten Teppich schießen oder einfach den Strand genießen… Am nächsten Tag besichtigten wir die Parfümerie Fragonard in Grasse und spazierten durch die engen, mittelalterlichen Gässchen der weltberühmten Parfümstadt etwas nördlich von Cannes. Nachmittags stand Antibes auf dem Programm. Monaco mit seinem jardin exotique, dem exotischen Garten, von dem man einen wunderschönen Blick auf das Mittelmeer hat, war am nächsten Tag unser Ziel. Die Stadtrundfahrt durch das Fürstentum, vorbei an Formel 1-Strecke, Fürstenpalast und Casino war - wie das belebte Nizza mit seinen malerischen, bunten und verwinkelten Altstadtgässchen - sicherlich für viele unserer Schüler ein Höhepunkt unserer Studienfahrt. Aber auch die Wanderung in der großartigen Landschaft der Sainte-Croix du Verdon war, wie die ganze Woche, die doch viel zu schnell verging, unvergesslich. Wir haben viele bleibende Eindrücke mit nach Hause nehmen können und einige „souvenirs“: ob in Form von typischen Mitbringseln wie Parfum, Olivenöl oder Lavendelseife – oder einfach le souvenir d‘ un séjour tout à fait agréable et réussi : Erinnerungen an erlebnisreiche Tage, schöne und lustige Abende, viel gute Laune, die eine oder andere provenzalische Spezialität und so vieles mehr….

images/gallerien/2015-16/abifahrt-cannes/IMG_2391_gr.jpg
images/gallerien/2015-16/abifahrt-cannes/IMG_2885_gr.jpg
images/gallerien/2015-16/abifahrt-cannes/IMG_2419_gr.jpg
images/gallerien/2015-16/abifahrt-cannes/075_gr.jpg
images/gallerien/2015-16/abifahrt-cannes/IMG_2393_gr.jpg
images/gallerien/2015-16/abifahrt-cannes/405_gr.jpg
images/gallerien/2015-16/abifahrt-cannes/398_gr.jpg
images/gallerien/2015-16/abifahrt-cannes/400_gr.jpg
images/gallerien/2015-16/abifahrt-cannes/397_gr.jpg

OStRin Sabine Berrada